Alan Wake

PC-Version: "Wir waren wie ein quengelndes kleines Kind"

Dass für "Alan Wake" eine PC-Version entwickelt und veröffentlicht werden durfte, war laut Remedy Entertainment keine einfache Sache. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben quengeln müssen wie ein kleines Kind.

Die PC-Fassung des Action-Adventures "Alan Wake" ist seit letzten Donnerstag offiziell auf dem Markt. Entwickler Remedy Entertainment äußert sich dazu, wie anstrengend es gewesen ist, Microsoft von einer PC-Umsetzung zu überzeugen.

ScreenshotOskari Hakkinen spricht in einem Interview mit der englischen Seite eurogamer.net darüber. Er meint, dass es schon immer ein Herzenswunsch war, "Alan Wake" auch für den PC zu veröffentlichen. Für Remedy gehörten PC-Spiele schon immer zu einem festen Bestandteil, deswegen war die Xbox-Exklusivität für Dauer nichts für das Unternehmen.

Dass für die "Alan Wake"-Reihe der neue Teil "American Nightmare" exklusiv für die Xbox 360 entwickelt wird, war ein guter Pluspunkt für Microsoft, um der PC-Version zuzustimmen.

"Wir waren wie ein quengelndes kleines Kind. Zeit ist ein Faktor, und wir hatten eine gute Beziehung mit Microsoft. Letztendlich waren es dann einige Diskussionen mit den richtigen Leuten. Diese haben dann eingesehen und gesamt: - Ja, wir werden, dass ihr das machen wollt. Wir merken, dass es euch wichtig ist. Wir können es absegnen. - "

News Sharlet